Aktuelles, Kurz und gut

Ein sicheres Passwort für Deine WordPress-Website

Sicherheit, sicheres Passwort

Nein! Ein Passwort mit nur 4 Zeichen ist kein sicheres Passwort! Susi, Auto & Co. taugen absolut nicht um Deine Website gegen Angriffe sicher zu schützen. Wenn Du das glaubst, dann … glaubst Du wohl auch an den Weihnachtsmann! Aber der hat hoffentlich Besseres zu tun.

Magie oder System?

Webseiten sind unter Hacking-Dauerbeschuss. Deshalb besteht mein Passwort mittlerweile aus 25 Zeichen. Und, NEIN! Natürlich weiß ich das Passwort nicht auswendig! Oh, wenn ich das könnte, dann würde ich wohl als Zauberin Harriette Houdini auftreten.

Die einzige Möglichkeit, die Du hast, um Dich gegen Brute-Force-Angriffe sicher zur Wehr zu setzen, ist, ein komplexes Passwort zu verwenden, das entsprechend lang ist und aus einer Kombination aus Buchstaben, Sonderzeichen, Zahlen und Groß-/Kleinschreibung besteht. Denn je komplexer und länger Dein Passwort ist, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, dass die eingesetzte Hacker-Software zufällig Dein gewähltes Passwort ermitteln kann. „Zufällig“ ist bei diesen systematischen Angriffen übrigens nichts.

Wie schnell werden Passwörter entschlüsselt?

5 Zeichen (3 Kleinbuchstaben, 2 Zahlen) -> 0,03 Sekunden
7 Zeichen (1 Großbuchstabe, 6 Kleinbuchstaben) -> 9 Minuten
8 Zeichen (4 Kleinbuchstaben, 2 Sonderzeichen, 2 Zahlen) -> 2,6 Tage
9 Zeichen (2 Großbuchstaben, 3 Kleinbuchstaben, 2 Zahlen, 2 Sonderzeichen) -> ca. 9,1 Jahre
12 Zeichen (3 Großbuchstaben, 4 Kleinbuchstaben, 3 Sonderzeichen, 2 Zahlen) -> ca. 7,5 Mio Jahre

Gefunden auf https://www.password-depot.de/know-how/brute_force_angriffe.htm

Ein sicheres Passwort

Auf der sicheren Seite bist Du, wenn Dein Passwort mindestens 15-stellig ist. Und es sollte Zahlen und Sonderzeichen, und genauso große und kleine Buchstaben enthalten. Nur dann steht Deine Website sicher „wie-ein-Fels-in-der-Brandung“ bei einer Brute-Force-Attacke.

Im Netz gibt es einige Passwort-Generatoren. Ich benutze z.B. den Kennwort-Generator von Norton,  aber auch Secure Password Generator.

Ein sicheres Passwort könnte so aussehen: `2[rh’PwfR>H)vMw
Ich würde Dir empfehlen, es 25-stellig generieren zu lassen. Merken kann man sich das wahrscheinlich nicht, aber Du könntest es in Deiner Dropbox speichern. Selbige ist verschlüsselt, und steht Dir immer und überall zur Verfügung. Dazu kommt noch, dass es kostenlos ist und Dir zudem eine App für Dein Smartphone zur Verfügung stellt. Natürlich solltest Du für Deine Dropbox ein genauso sicheres Passwort verwenden wie oben beschrieben. 🙂

* Passwörter im Browser speichern -> No go!