Alle Artikel in: Kurz und gut

Foto von einer großen Tüte mit Müll als Symbol für Spam und so.

E-Mail-Spam vermeiden

Deine Mailadresse gehört Dir! Und sie geht niemanden etwas an, der sie nicht unbedingt braucht! Die Realität sieht leider ein bisschen anders aus. Denn es geht um Geld, Geld, Geld! Und da lassen sich Spamer schon richtig was einfallen. Und zum jetzigen Zeitpunkt muss man leider sagen: Es gibt keinen absoluten Schutz. Keine Anwendung, kein Programm, welches alles beschützen kann! IS‘ NICHT! Was also kann man tun? Denn jeder, der gewerblich in irgendeiner Form im Internet unterwegs ist, muss – lt. §5 TMG – Informationen, die eine Kontaktaufnahme unmittelbar und ständig möglich machen, zur Verfügung stellen. Der wichtigste Punkt ist, dass wir uns selber sensibilisieren müssen für dieses Problem. Jeder muss sein Verhalten im Umgang mit Mailadressen und denen der anderen überprüfen. Wie gehe ich mit Mails um? Mal eben eine Mail weiterleiten, bei der alle Mailadressen sichtbar sind? Man stelle sich vor:  Von irgendeinem in dieser Liste wird der Mailacount gehackt, wahrscheinlich war das Passwort auch noch „Passwort“ o.ä. sicher. Dann ist Deine Mailadresse verbrannt. Bitte nicht so! Und habt den Mut den Absender …

Schneller im Netz surfen

Schneller surfen

Um Server zu entlasten, werden Internetseiten im sog. Browserspeicher bzw. Cache zwischengespeichert. Eigentlich eine praktische Sache, aber oftmals sind die Seiten dann nicht mehr …

Foto von einer Tapette in einem Schloss mit pink und gold.

Neuer Absatz oder neue Zeile

Bei der Textverarbeitung, z.B. in Open Office oder Microsoft Office, unterscheidet man zwischen der harten und der weichen Zeilenschaltung. Erzeugt man einen Text und betätigt die ENTER-Taste wird ein neuer Absatz erzeugt. Dies nennt man auch „harte“ Zeilenschaltung. Zumeist wird dadurch zwischen den Absätzen ein gewisser Abstand erzeugt, je nach Voreinstellung. Drückt man zusammen mit der ENTER-Taste die Hochstell- bzw. Shifttaste erzeugt man „nur“ eine neue Zeile. Ein sogenannter weicher Zeilenumbruch. Der eigentliche Absatz und seine Formatierung werden dadurch nicht unterbrochen.

Foto von einer weiß angemalten Kuckucksuhr.

Sicherheit und Datensicherung

Das Thema lautet: AUFRÄUMEN und PLATZ MACHEN. Natürlich auf Ihrem Computer. Ich stelle ein paar Abläufe dar, die Sie fest in Ihren Alltag integrieren können, wie z.B. „Freitags die Grinsekatze“, und noch dazu für Platz und Sicherheit auf Ihrem Computer sorgen. Alle Anleitungen beziehen sich auf Windows XP mit Programmen, die standardmäßig auf Ihrem Rechner installiert sind oder kostenfrei zum Download angeboten werden. Ich empfehle als Erstes den Punkt SICHERHEIT abzuarbeiten, um nicht versehentlich Schadsoftware mitzusichern. Richten Sie es sich gemütlich vor dem PC ein, denn wir werden ein wenig Zeit gebrauchen. 😉 Sicherheit Ich habe, zusätzlich zur aktiven Firewall von Microsoft, die kostenlosen Programme 2. und 3. auf meinem Rechner installiert. Ich bin damit sehr! zufrieden. Beide Programme arbeiten die Suche nach Schadsoftware verschieden ab. Deshalb habe ich beide Programme in Gebrauch. Für Kunden, die keine Software auf dem Rechner haben, lade ich bei Verdacht auf Schadsoftware den Safety Scanner runter, und lasse ihn über den Rechner laufen. Da das vollständige Scannen einige Stunden in Anspruch nimmt, empfiehlt es sich das Programm über Nacht …

Foto vom leckeren Milchkaffee im Cafe "Emilie's Le Petit Joli" in Xanten kurz vor einem Auftritt.

Emails richtig adressieren

Was hat es eigentlich mit diesem Bcc und Cc in meinem Mailprogramm auf sich? Und wofür brauche ich das? Cc ist die Abkürzung für „Carbon copy“. D.h. jede Mailadresse, die ich hier eintrage bekommt eine Kopie meiner Mail geschickt. Diese Mailadressen sind für alle Empfänger sichtbar. Beispiel: Sie arbeiten mit mehreren Partnern an einem Projekt. Wenn Sie Ihre Arbeit erledigt haben, schicken Sie sich selbst über das Feld An eine Mail, und gleichzeitig tragen Sie im Feld Cc Ihre Partner ein. So bekommen alle den aktuellen Projektstand zugeschickt, und sehen gleichzeitig, dass die anderen ebenfalls informiert sind. Bcc ist die Abkürzung für „Blind carbon copy“. D.h. alle Adressen, die Sie hier einfügen, sind für die Empfänger selber nicht sichtbar. Wichtig! In das Feld An müssen Sie Ihre Mailadresse schreiben, sonst fügt das Mailprogramm alle Adressen aus dem Feld Bcc in das Feld An. Über das Menü Ansicht können Sie das Bcc einfügen. Beispiel: Sie möchten einige Freunde zu einer Nikolausfeier einladen. Dann schreiben Sie eine Mail, setzen Ihre eigene Mailadresse in das Feld An, und …